Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Scheren sind oft unsicher Vorsicht bei der Gartenarbeit

in Kräutergarten Innengebiet 06.04.2019 13:09
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Viele Gartenscheren weisen Sicherheitsmängel auf. Das ist das Ergebnis einer Stichprobe der Zeitschrift Selbst ist der Mann (Ausgabe Mai 2019) und der Versuchs- und Prüfanstalt (VPA). Dabei erwiesen sich nur 10 von 27 Modellen als sicher.

wodurch die Gefahr besteht, dass man beim Aufheben in die Klingen greift. „Eigentlich kennen die Hersteller diesen Falltest und sind sich des Problems bewusst“, berichtet der Testredakteur Peter Baruschke von der Zeitschrift. Im Test führte das zu relevanten Abwertungen für die Modelle. „Das betraf auch eigentlich gute und supergute Modelle.“

Neben einzelnen Ausreißern erzielten die Scheren aber insgesamt meist Noten in der oberen Hälfte der Bewertungsskala: Bei den neun getesteten Amboss-Scheren wurde fünfmal die Note „gut“ vergeben: An das Modell „RS 4000“ von Wolf Garten (2,0), „PG 25“ von Stihl (2,2), „PX 93“ von Fiskars (2,3), „15.107“ von Löwe (2,4) und „GDGSA 190“ von Gardol (2,5). Weitere drei Modelle erzielten ein „Befriedigend“ und eines ein „Mangelhaft“. Unter den Bypass-Scheren wurde einmal die Note „sehr gut“, sechsmal „gut“ und dreimal „befriedigend“ sowie achtmal „ausreichend“ vergeben.

Zu den Besten dieser Produktgruppe gehören: Modell „14.104“ von Löwe (Note 1,4), „8857“ von Gardena (1,6), „GS-B20 (393645)“ von Lux Tools (1,9), „PX 40“ von Fiskars (2,0), „Easy Prune“ von Bosch (2,1), „Phöenix 295200018“ von Grüntec (2,3) und „GDGSB 190“ von Gardol (2,4). (dpa)


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen