Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Felix Austria

in Humor 25.05.2019 19:44
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Zugabe

von Maxi Schafroth

Schönes Österreich, was hat die FPÖ nur mit dir gemacht? Man kann nur hoffen, dass die Kaiserin im Jenseits kein ORF hat. Sie würde sich abends um acht, wenn die Nachrichten-Sendung „Zeit im Bild“ (ZIB) kommt, an den Franzl klammern und mit zitternder Stimme sagen: „Franzl, warum ist unser Österreich so klein geworden?“ Und der Franzl würde sagen: „Sissi, es tut mir leid, dass du das mit ansehen musst, aber die FPÖ hat es geistig klein-geschrumpft! Sie wollten’s wieder groß machen, aber sie waren z’deppad dazu!“

Ja, im guten alten K&K-Österreich hätte Strache auf ewig seine Ehre verwirkt. Dieses einst so stolze Österreich, in das einige FPÖ-Mitglieder sicher gern hineingeboren worden wären, als noch keiner mit dem iPhone mitfilmen konnte, wenn man sich mit feschen Russinen trifft. Da wär so eine „bsoffne Gschicht“ auch schnell als Hochverrat eingestuft worden. In der „Guten alten Zeit“, wie ein FPÖler sagen würde, und der AfDler würde sentimental dazu nicken. Da hätte die Sissi dem Herrn Strache in die Augen gesehen und gesagt: „Strache! Da haben’s meinen kleinen Damen-Revolver, sie wissen, was zu tun ist. Machen’s ka Sauerei drauß!“

Aber ich glaube fest daran: Österreich rappelt sich auf. Ebenso wie ich glaube, dass diejenigen zur Vernunft kommen, die der Ansicht sind, man müsste den guten alten Nationalgedanken wieder herstellen. Weil’s doch so schön war in einer Zeit, in der ein starker Staat den Leuten sagt, wer sie zu sein haben. Als man noch Kriege erklären durfte, als der Preuße noch den Österreicher über den Haufen schießen durfte.

Es scheint grad so, als wär der Mensch nicht im geringsten lernfähig, als ob ihn der Frieden langweile. Dabei muss er sich ja nur ein Geschichtsbuch anschauen, um zu sehen, wo der dümmliche Gedanke des Nationalismus immer wieder hingeführt hat, und dass es für das ureigene Leibeswohl besser wäre, am Sonntag keine rechtsnationale Partei zu wählen.

Man kann dem Strache hier nur danken. Er hat so wunderbar vorgeführt, wofür die heutige politische Rechte steht, das „Jetzt sind wir mal dran! Die Vergessenen greifen die Macht. Wie, ist völlig egal, wir wollen sie einfach haben!“

Ich bin mir sicher, wenn die Sissi sich im Rahmen eines EU-Wahlwerbespots aus dem Jenseits melden könnte, würde sie wohl sagen: „Basst’s mir auf euer Europa auf.“


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: