Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

RE:Wa ist gut an der EU

in Meinung und Dialog 18.09.2016 10:14
von Peterbacsi • Admin | 3.578 Beiträge

Vor 40 Jahren, am 20. September 1976, fanden erstmals Direktwahlen zum Europäischen Parlament statt. Von der damaligen Euphorie
für den europäischen Gedanken ist zurzeit wenig zu spüren. Nicht erst seit dem Austrittsbeschluss der Briten, die Flüchtlingskrise und die
schweren Finanzprobleme in mehreren Mitgliedsstaaten wird inzwischen hauptsächlich darüber diskutiert, was alles nicht gut ist. Doch
darüber wird vergessen, wie viel Gutes der Zusammenschluss doch für unser Alltagsleben gebracht hat, durch den europäischen Gedanken,
aber auch die so viel gescholtenen europäischen Verwaltungsgremien. Nachfolgend werden eine Reihe dieser Aspekte näher beleuchtet.
Aus der Allgäuer Zeitung vom 17.09.2016
Bilder zum Vergrößern anklicken
[[File:eu1.JPG|none|auto]]Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte)Bild entfernt (keine Rechte) [[File:eu5.JPG|none|auto]]

[[File:eu6.JPG|none|auto]][[File:eu7.JPG|none|auto]]Bild entfernt (keine Rechte)


Liebe Grüße
Peter
zuletzt bearbeitet 18.09.2016 10:15 | nach oben springen

#2

RE:Wa ist gut an der EU

in Meinung und Dialog 18.09.2016 11:21
von Ferdinand (gelöscht)
avatar

Das Erreichte, das zum Guten gewendete wird in Laufe der Jahre und Jahrzehnte als selbstverständlich hingenommen.
Mit den EU-Kritikern kann man nicht diskutieren, erst wenn die EU nicht mehr die Vorteile bietet oder die Wohltaten verteilt, dann werden sie vielleicht den wahren Wert und den tieferen Sinn der EU Gemeinschaft erkennen, siehe GB und der Austritt.


nach oben springen

#3

RE:Wa ist gut an der EU

in Meinung und Dialog 18.09.2016 17:23
von biowinzer (gelöscht)
avatar

hallo,
das ist ein schwieriges thema. das dorf, wo meine schwiegereltern wohnen bekommt jetzt endlich kanalanschluss, da steht so eine werbetafel, irgendetwas von 2,7mrd ft unterstutzung durch die eu. meine schwiegererltern, und jeder andere haushalt haben aber 10 jahre lang jeden monat 2-3000ft ansparen müssen. was mich dann wundert, warum stehen da so viele autos von strabag rum?
wenn ich früher wein nach D mitgenommen habe und ich dann 1,1DM pro liter zahlen musste, war das ärgerlich.

zum euro, das thema gibt es ja auch im anderen forum. wie ich schon dort gesagt habe, wenn die ungarn schlau sind , ersparen sie sich den euro. dafür ist ungarn wirtschaftlich zu schwach.

ich darf eigendlich nicht gegen die eu sein, da wir für unsere landwirtschaft EU fördermittel bekommen. was ich allerdings nicht verstehe, warum das nur 2/3 von dem ist, was zb ein österreicher bekommt.

grüsse vom balaton
alfred


nach oben springen

Zum Gebrauch
Gib einfach ein
->from: Euro=HUF;
->to: Forint= €

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2892 Themen und 4119 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen