Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Aufgepasst bei Apfelsaftkonzentrat

in schon gehört....? 08.04.2019 19:36
von Peterbacsi • Admin | 3.578 Beiträge

Der Saft, den wir trinken, kommt mittlerweile häufig aus China. Wer ein vollwertiges Geschmackserlebnis haben will, sollte allerdings eher auf Saft aus regionalen Früchten setzen

Rund eine Milliarde Liter Apfelsaft werden pro Jahr in Deutschland getrunken. Das Getränk kommt mittlerweile größtenteils aus China, einem Land, wo kaum Apfelsaft getrunken wird. Erntezeit für eine gigantische Apfelmenge ist von Juli bis Januar. Weil die Bienen auch dort so rar sind, bestäuben fleißige Arbeiter und Arbeiterinnen mittlerweile nicht selten von Hand. Das Saft-Geschäft mit Deutschland ist besonders lukrativ. Deshalb sprießen in China gleichsam Apfelbäume und Apfelsaftanlagen. Das Konzentrat lässt sich praktisch in riesigen Tanks antiseptisch verschiffen.

Weil die in China verarbeiteten Apfelsorten meist einen extrem geringen Säuregehalt aufweisen, ist das Konzentrat für unseren Geschmack sehr süß. Aber der Natur lässt sich ja bekanntlich nachhelfen: Dem säurearmen Konzentrat aus Fernost darf bei der Produktion von Fruchtsaftgetränken zur Geschmacksabrundung Zitronensäure zugesetzt werden. Dabei entsteht der beliebte süßsaure Geschmack.

Fruchtsaftkonzentrate lassen sich platzsparend lagern und transportieren. Dazu werden dem Direktsaft die fruchteigenen Aromen entzogen und separat zwischengelagert. Ein Vakuumverdampfer entzieht dem Saft das Wasser. Bevor die Ware in den Handel gelangt, setzt der Hersteller besonders aufbereitetes Trinkwasser, das Aroma der verarbeiteten Äpfel oder anderen Äpfel und eventuell auch Fruchtfleisch wieder zu. Farb- und Konservierungsstoffe sind nicht erlaubt.

Naturtrüber Apfelsaft enthält im Vergleich zu klarem doppelt so viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe und er ist wesentlich aromatischer. Die antioxidativ wirkenden Polyphenole im trüben Saft schützen unsere Zellen vor freien Radikalen und stärken die Immunkraft. Die Stoffe stecken konzentriert in der Schale und in den Kernen – ein Grund auch, möglichst einheimische Tafeläpfel ungeschält zu essen.

Polyphenole sind an die Trübstoffe gebunden, die beim Filtern, der sogenannten „Schönung“ zum klaren Saft verloren gehen. Ein Schönungsmittel kann Gelatine sein, die die Gerbsäure bindet. Mittlerweile ist auch veganer Apfelsaft erhältlich, der mit Bentonit oder einfach nur gefiltert wurde.

Trüber Apfelsaft ist besonders gehaltvoll – trotzdem wird in Deutschland seit 50 Jahren vornehmlich klarer Saft getrunken. Das liegt wohl daran, dass der Mensch kulinarisch gerne mit der Mode geht und Durchsichtiges in durchsichtigen Flaschen angeblich ästhetischer findet.

Ein guter Apfelsaft hat eine intensive Farbe – Richtung Bernstein – einen aromatischen Geruch und Geschmack, er ist eher süß, nicht zu sauer. Reiner Saft – möglichst von Äpfeln regionaler Streuobstwiesen bietet herrliche Geschmacksvarianten, oft auch einzelner Sorten. Die klassische Direktsaft-Herstellung braucht nur wenige Behandlungsschritte: Pressen, schonendes Pasteurisieren und Abfüllung in möglichst dunkle, lichtgeschützte Flaschen.

Apfelsaft, egal ob klar oder trüb, Konzentrat oder Direktsaft enthält pro Glas (200 Milliliter) – circa 100 Kalorien. Die Kalorien sind hier auf den fruchteigenen Zucker zurückzuführen. Wer die einsparen will, sollte Saft mit Mineralwasser im Verhältnis 1: 3 mischen. In der Gastronomie werden Schorlen nicht selten mit Apfelfruchtsaftgetränk mit nur rund 30 Prozent Fruchtsaftanteil plus Zucker und Tafelwasser gemischt. Tipp: Säfte nie aus Flasche oder Packung trinken, im Kühlschrank lagern und nach drei bis vier Tagen verbrauchen.

Sonderpreise auch im April 2018


Liebe Grüße
Peter
Hedi hat sich bedankt!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gesund gibt es auch in lecker
Erstellt im Forum Hauptspeisen von Peterbacsi
0 04.01.2021 17:10goto
von Peterbacsi • Zugriffe: 34
Diese Abhebe-Fallen lauern im Urlaub
Erstellt im Forum schon gehört....? von Peterbacsi
0 08.06.2019 19:44goto
von Peterbacsi • Zugriffe: 72
Angler aufgepaßt:
Erstellt im Forum Fitness und Freizeit von Peterbacsi
0 04.06.2019 09:21goto
von Peterbacsi • Zugriffe: 55
Zum Gebrauch
Gib einfach ein
->from: Euro=HUF;
->to: Forint= €

Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2892 Themen und 4119 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen