Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

So lassen sich Wildunfälle vermeiden

in Allgemeine Tierhaltung 14.12.2020 17:15
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Verkehr Auf den Straßen ist aktuell besondere Vorsicht geboten. Der ACE gibt Tipps

Mit Einzug des Herbstes ist auf den Straßen besondere Vorsicht geboten: Die wildaktive Zeit beginnt und mit ihr steigt die Gefahr von Wildunfällen. Das teilt die regionale Stelle des ACE Auto Club Europa mit – und gibt Tipps.

Wildschweine, Rehe, Hirsche und andere Wildtiere gehen meist im Schutz der Dunkelheit auf Futtersuche. Da sie auf den Feldern nicht mehr ausreichend Nahrung finden, überqueren sie häufig Straßen auf der Suche nach anderen Futterquellen. Gerade im Morgengrauen und in der Dämmerung droht die Gefahr von Wildunfällen, da die gefährlichsten Stunden in die Zeit des Berufsverkehrs fallen.

Taucht ein Wildtier im Licht der Scheinwerfer auf: Sofort das Fernlicht ausschalten, rät der ACE. Denn die Tiere bleiben sonst im Lichtkegel stehen. Kurzes Hupen und ausgeschaltetes Fernlicht führen in der Regel dazu, dass die Tiere weglaufen.

Warnschilder beachten: Schilder, die vor Wildwechsel warnen, sind nicht ohne Grund aufgestellt. Der ACE rät dazu, Warnschilder nicht zu leicht zu nehmen.

Wenn ein Zusammenstoß droht: Autofahrer sollten auf keinen Fall mit einem Ausweichmanöver reagieren. Es besteht das Risiko, in den Gegenverkehr zu geraten oder gegen einen Baum zu prallen – so stark wie möglich abbremsen und das Lenkrad mit beiden Händen festhalten.

Falls doch ein Unfall passiert: Warnblinkanlage einschalten, Warnweste anziehen, Warndreieck aufstellen. Betroffene sollten Polizei und Forstdienststelle verständigen. Angefahrene Wildtiere dürfen nicht angefasst werden. Fotos vom Schaden am Fahrzeug machen. (az)


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: