Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

So nah ist Gott

in Gott und die Welt 17.08.2019 17:42
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Auf Gottes Nähe vertrauen – das ist vor allem das Wissen um Gottes helfende und rettende Nähe. Denn dann kann dem Leben nichts mehr entgegenstehen

Auf Gottes Nähe vertrauen

Oft werde ich gefragt, warum ich Prädikant in Ungarn geworden bin. Eine Antwort ist gar nicht so einfach. Objektiv begründen kann ich es nicht. Ich kann auf kein eindrucksvolles Bekehrungserlebnis verweisen. Ich kann nicht objektiv beweisen, dass ich zum Prädikanten berufen bin. Aber ich vertraue auf diese Berufung.
So sprach Gott: „Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir.“ (Jeremia 1,8)

Das wurde dem Propheten Jeremia vor mehr als zweieinhalb Jahrtausenden zugesprochen. Er sah sich vor Aufgaben gestellt, an denen er zu zerbrechen drohte. Er war von Gott berufen: „Bevor ich dich im Mutterleibe bereitete, kannte ich dich, bevor du von der Mutter geboren wurdest, sonderte ich dich aus. Zum Propheten für die Völker setzte ich dich ein… wohin auch immer ich dich sende, dorthin sollst du gehen, und was auch immer ich dir gebiete, sollst du reden. Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ICH bin bei dir. Ich werde dich erretten.“ (Jeremia 1,5.7b.8)

Doch Gott lässt Jeremia nicht allein: „Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin bei dir.“ (1,8) Nichts wird von der Schwere des Auftrags weggenommen. Aber Jeremia wird tragen können, was auf ihn zukommt.

Ich weiß allerdings nicht, ob es für Jeremia jemals unwiderruflich feststand, dass er die Schwere seines Auftrages tatsächlich wird tragen können.

Selbst sein Vertrauen auf Gott gerät ins Wanken. Seine Verzweiflung geht so weit, dass er sogar an Selbstmord denkt. Die Klagen, die Verzweiflung Jeremias sind uns überliefert. Aber immer wieder sind Aussagen des höchsten Vertrauens dagegengesetzt. Man spürt geradezu, wie Vertrauen auf Gott und Verzweiflung miteinander ringen. „Fürchte dich nicht vor ihnen; denn ich bin bei dir.“

Ich bin froh, dass das ein Spruch des Gottes ist, der der Vater Jesu Christi und unser Gott ist.

Ich wünsche mir und Ihnen allen, dass das Vertrauen auf, ja das Wissen um Gottes helfende und rettende Nähe, auch in unserem Leben immer größer sein wird als alles, was in unserem Leben dagegen steht.


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen