Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

„Vom Verlottern der Sprache kann keine Rede sein“

in Fragen und Berichte: PC und Peripherie 11.03.2019 17:40
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Anders als von konservativen Sprachkritikern behauptet, könnten die Menschen auch auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken sehr wohl differenzieren, erklärt Henning Lobin, Direktor des Instituts für Deutsche Sprache (IDS). „Von einem Verlottern der Sprache kann keine Rede sein.“ Studien zeigten, dass Sprache je nach Anlass oder Adressat mehr oder weniger lax benutzt werde. Eine formelle Mail, etwa eine Bewerbung, werde in Stil und Orthografie ganz anders abgefasst als eine Mail an einen Freund, in der beispielsweise auf Kommas gänzlich verzichtet werde. Ein achtloser Gebrauch der Sprache schleife sich gerade nicht ein. Der Sprachgebrauch sei noch nie so vielfältig wie in der heutigen Zeit gewesen.


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: