Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Ein Tröster für die Welt

in Die evangelische und katholische Welt auch in Ungarn 23.05.2021 19:45
von Peterbacsi • Admin | 3.574 Beiträge

Es wird jetzt besser! Wir sind auf einem guten Weg! Solche und ähnliche Sätze bekommt man in diesen Tagen immer wieder zu hören und nicht selten spiegelt der Gesichtsausdruck dessen, der sie ausspricht, Zuversicht wider.

Seit mehr als einem Jahr erleben wir eine anstrengende Zeit mit vielen Reglementierungen und Einschränkungen und nicht zuletzt auch mit vielen Kontroversen. Kein Wunder, dass der Wunsch nach Normalität mit jedem Tag wächst. Es gibt wohl keinen unter uns, der sich nicht danach sehnt, wieder entspannter leben zu können. Aber, liebe Leserinnen und Leser, geht das denn? Können wir gegenwärtig tatsächlich entspannt leben? Inmitten einer Zeit, in der wir neben der Pandemie durch zahlreiche andere, sehr beunruhigende Probleme und Krisenherde in der Welt in Angst und Sorge versetzt werden.

Ist es möglich, entspannt zu leben angesichts des heftigen Nahostkonflikts, der bis in unser Land strahlt, sodass der Antisemitismus bei uns neu entflammt ist? Lassen uns die weltweite Armut und das Schicksal unzähliger Flüchtlinge unberührt? All diese Themen münden ein in die eine zentrale Frage nach meinen Lebensmöglichkeiten angesichts dieser von Terror und Leid so gezeichneten Welt.

Das Pfingstfest, das Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes, das wir an den kommenden beiden Tagen feiern, gibt eine Antwort darauf. Jesus hat bei seinem Abschied seinen Jüngern mitgeteilt, dass er den Tröster, den Heiligen Geist, in die Welt senden wird. Dieser Tröster ist es, der zum Leben verhilft. Er bringt mir Gott nahe und gibt mir Kraft. Er wirkt Vertrauen und gibt mir Mut. Er hilft Angst und Furcht zu überwinden.

Und er wirkt vor allen Dingen die Liebe. Diese Liebe ist lebensnotwendig, wenn sich die Fronten verhärten und jegliche Dialogfähigkeit verloren zu gehen droht. Diese Liebe ist unverzichtbar, wenn der Blick nur noch auf mich selbst gerichtet ist. Mit dieser Liebe können wir es schaffen, unsere Konflikte zu lösen, Frieden zu stiften und in einem versöhnten Miteinander zu leben. Deshalb brauchen wir diesen Tröster so sehr. Jeder Tag will uns einladen, uns für den Heiligen Geist zu öffnen. Und Pfingsten will uns einladen, die gute Lebensmöglichkeit, die Gott für uns bereithält, das Geschenk seines Geistes, zu feiern: in einem festlichen Gottesdienst mit festlicher Musik und stärkenden Worten! Herzliche Einladung hierzu!

Mit allen guten Wünschen für ein gesegnetes Pfingstfest!


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen


Zum Gebrauch
Gib einfach ein
->from: Euro=HUF;
->to: Forint= €

Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2889 Themen und 4115 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen