Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Sektkorken sollten nicht knallen

in Ich sag mal so... 19.12.2018 11:52
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Experte erklärt Schaumweingenuss

Bretschi: Sommeliers sagen: Nein! Durch den plötzlichen Druckverlust kommt es zum Überschäumen. Dabei
entweicht die Kohlensäure, und wir haben kein Prickeln mehr im Glas.



Bretschi: Mit der linken Hand die Flasche halten und mit der rechten Hand den Korken mit viel Gefühl
ganz herausdrehen. Bei Linkshändern umgedreht.



Bretschi: Champagnerschalen sind nicht ideal, weil dadurch die Kohlensäure entweicht. Auch schmale
Sektflöten sind nicht optimal, weil die Nase kein Aroma abbekommt. Sektgläser mit etwas Bauch sind dagegen
perfekt. Sie haben am Kelchboden in der Regel eine aufgeraute Stelle, den sogenannten Moussierpunkt.
Durch den perlt der Sekt besonders gut. Viele Sommeliers verwenden auch schmale Weißweingläser.



Bretschi: Man stellt die Flasche in einen Sektkühler und füllt Eis dazu sowie zwei bis drei Esslöffel Salz.
Zum Auflösen des Salzes wird Energie benötigt. Diese wird als Wärmeenergie verbraucht, wodurch
eine Abkühlung stattfindet. Diese Methode nennt sich „Frappieren“, dauert bei einer zimmerwarmen
Flasche etwa 15 Minuten und ist damit viel schneller, als die Flasche ins Eisfach zu legen. Die ideale Trinktemperatur
liegt übrigens zwischen acht und zehn Grad. (dpa)


Liebe Grüße
Peter
Hedi und Monika haben sich bedankt!
nach oben springen


Zum Gebrauch
Gib einfach ein
->from: Euro=HUF;
->to: Forint= €

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen