Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
#1

Fasten macht freier für

in Die evangelische und katholische Welt auch in Ungarn 09.03.2019 15:07
von Peterbacsi • Admin | 3.590 Beiträge

Als Fastenzeit werden in der katholischen Kirche die 40 Tage des Fastens und Betens zur Vorbereitung a das Hochfest Ostern bezeichnet. In den reformatorischen
Kirchen ist der Begriff Passionszeit gebräuchlich. Die Fastenzeit dauert von Aschermittwoch bis zum Beginn der Messe vom letzten Abendmahl am
Gründonnerstag. Ab Karfreitag bis zur Osternachtfeier schließt sich das Osterfasten an.

Fasten macht freier für Gott
Manchmal sagt mir ein Mensch ein Wort, von dem ich leben kann. So ein motivierendes und orientierendes Wort ist mir dann wichtiger, als wenn mir jemand ein gutes
Essen vorsetzt. Da merke ich, dass ich als Mensch nicht nur zur materiellen, sondern auch zur geistig – ideellen Welt gehöre. Wenn die Person,
die mir Nahrung für das Herz gibt, sogar Gott ist, werde ich innerlich besonders erfüllt. Das meint die Bibel, wenn sie uns am 1. Fastensonntag
sagt: „Der Mensch lebt nicht nur vom Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt“ (Mt 4,4). Diese Weisheit stammt von Jesus Christus, da er
sich 40 Tage in die Wüste zurückzog und fastete. Er wollte die nötige seelische Kraft für sein öffentliches Auftreten sammeln. Das Wort Gottes, seines Vaters, baute Jesus
innerlich auf, um sich vielen Menschen zu widmen. Christen haben wieder die 40-tägige Fastenzeit begonnen. Wenn sie ihren Speiseplan etwas reduzieren, hat das einen positiven
Einfluss auf ihren Körper. Vielleicht können sie das eine oder andere überflüssige Kilo Gewicht abbauen. Das schenkt zu Ostern ein gutes Gefühl. Aber imBlick auf Jesus Christus gewinnt
jeder Fastenvorsatz einen tieferen Sinn. Es geht darum, freier zu werden von der Bindung an das Materielle. Die Seele soll sich wieder ihrer selbst bewusst werden
und offener und sensibler für Gott. Im christlichen Fasten versucht der Mensch, unabhängiger zu werden, Süchte aufzugeben, damit er die Gemeinschaft mit seinem
Schöpfer intensiviert. In der Fastenzeit öfters ein Wort in der Bibel lesen, ist eine Nahrung, die einen geistig voranbringt. Zu Ostern ist dann Gott wieder zum
wichtigen Du für mich geworden.
|addpics|uf-2p-63b0.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|[/style][style=display: none;]|addpics|uf-2p-63b0.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|


Liebe Grüße
Peter
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2902 Themen und 4131 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen